Logo Hildesheimer Allgemeine

Navigation Menu+

Tour 10: Zum Eisessen nach Gronau

Gepostet am Nov 7, 2016 von in Radtouren | Keine Kommentare

Zur Strecke

Gesamtstrecke = 47 km
Start: Brücke Johanneswiese an der Innerste in Hildesheim
Ziele: Mathildenhall, Torhaus Mathildenhall, Eisdiele Gronau, Bahnhof Nordstemmen

Mein Fazit

Viel Natur und unterschiedliche Landschaftsformen lassen sich bei dieser Tour entdecken. Im Hochsommer sollte man die Route aber so planen, dass man den Hildesheimer Wald möglichst bereits in den Morgenstunden durchquert.
Wegen des langen Anstiegs nach Mathildenhall ist die rund 50 Kilometer lange Strecke nur für geübte Radler zu empfehlen. Bei heißem Wetter ist zu beachten, dass speziell die zweite Hälfte der Tour wenig Schatten bietet.
Ausreichend Trinkwasser mitzunehmen, ist daher Pflicht.

Unterwegs einkehren

Wer mit einer Stärkung nicht bis zur Eisdiele in Gronau warten möchte, sollte sich etwas Verpflegung in die Satteltasche packen. Möglichkeiten, eine Picknickdecke auszubreiten, gibt es unterwegs reichlich. Besonders lohnenswert ist die Aussicht über das Leinetal am Rand des Hildesheimer Walds. Dort steht auch eine hölzerne Sitzgruppe. Wer nach dem Eis nach etwas Deftigem lechzt, findet auf dem Rückweg in Nordstemmen eine Würstchenbude. Unterwegs Lebensmittel einkaufen kann man auch beispielsweise in Diekholzen oder Emmerke.

Eine ausführliche Karte von der Tour zum Ausdrucken finden Sie unter www.hi-radtouren.de unter dem Punkt “Radtouren zum Nachfahren/HAZ-Radtouren”.